Verband Deutscher Lehrer im Ausland

Rechts- und Sozialfragen
Mutterschutzzeiten

1
Für in Deutschland verbeamtete oder tariflich fest angestellten Lehrkräfte gilt auch im Auslandsschuldienst das deutsche Mutterschutzgesetz. Da sie aber einen Arbeitsvertrag mit dem Schulträger eingegangen sind, gilt für Auslandslehrkräfte auch das Mutterschutzrecht des Gastlandes. Es wird für den Mutterschutz jeweils die bessere Regelung der beiden gesetzlichen Grundlagen angewendet.
2
Darüber können Sie sich in der Schulverwaltung oder beim Lehrerbeirat informieren.
3
Sie sind auf jeden Fall verpflichtet, im Falle einer Schwangerschaft den Arbeitgeber darüber zu informieren. Informationsfristen sind nach bundesrechtlichen Vorschriften nicht festgelegt.
4
In Zweifelsfällen informieren Sie sich in unserem Sozial- und Rechtsreferat: Frau Chahin Dörflinger (chahin-doerflinger@vdlia.de)