Verband Deutscher Lehrkräfte im Ausland

Neuer Vorstandvorsitzender Dr. Thomas Lother: „Werde alle Lehrkräfte vertreten“

Als Vorsitzender des VDLiA will Lother auch Digitalität und Pädagogik zum Thema machen

Nach seiner Wahl zum neuen Vorstandvorsitzenden des VDLiA will Dr. Thomas Lother die Anliegen aller Gruppen von Auslandsschul-Lehrkräften vertreten. „Ich werde mich für Ortslehrkräfte genauso stark machen wie für die ADLKs,“ sagte Lother am Freitagnachmittag.

„In Zeiten finanzieller und personeller Kürzungen werde ich mich für ein gut ausgestaltetes Auslandsschulwesen engagieren.“, so der 66jährige weiter. Neben der Zusammenarbeit mit allen relevanten Entscheidern auf politischer und institutioneller Ebene will er mit dem Vorstand auch an pädagogischen und strukturellen Konzepten arbeiten und dabei besonders die Digitalität zum Thema machen.

Von 1992 bis 1996 war Lother als BPLK an der Universität Brünn/Tschechien in der Ausbildung von DeutschlehrerInnen tätig. Er war von 2013 bis 2017 als ADLK, ReFoKo- und SchiLF-Koordinator an der Deutschen Schule Washington DC beschäftigt. Zurzeit arbeitet er am Sächsischen Landesgymnasium für Musik Dresden und war Fachberater im Fach Gemeinschaftskunde. Lother ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er löst Karlheinz Wecht ab, der nach 17 Jahren nicht wieder antrat. Um das Amt hatte sich auch Fatima Chahin-Dörflinger beworben.

WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner