Verband Deutscher Lehrer im Ausland

Verband

Der allgemeine Zweck des Verbandes „Deutscher Lehrer im Ausland“ (gegründet 1955) ist nach Satzung die Förderung der Völkerverständigung durch Bildung und Erziehung.

Unsere Mitglieder sind aktive, ehemalige und zukünftige Auslandslehrer sowie Personen, die den Zweck und die Aufgaben des Verbandes fördern wollen.

Der Verband ist unabhängig sowie parteipolitisch und konfessionell neutral und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Wir arbeiten zusammen mit politischen, pädagogischen und wissenschaftlichen Institutionen im Inland, die sich mit Fragen des internationalen Kulturaustausches befassen.

Als Berufsverband nehmen wir die beruflichen, rechtlichen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen der deutschen Lehrkräfte im Auslandsschuldienst wahr. Die Finanzierung unseres Verbandes erfolgt ausschließlich durch Mitgliederbeiträge.

Unsere Verbandszeitschrift „Deutsche Lehrer im Ausland“ ist die einzige, vierteljährlich erscheinende, unabhängige Publikation im Auslandsschulwesen und enthält neben den neben Verbandsnachrichten Beiträge zum Auslandsschulwesen, zu pädagogisch-didaktisch-methodischen Themen insbesondere im Bereich DaF und DFU sowie Rezensionen zu Neuerscheinungen der Fachliteratur.

Ziele und Aufgaben des Verbandes Deutscher Lehrer im Ausland

Unterstützung und Beratung der Kolleginnen und Kollegen

Lobbyarbeit

Unabhängig von Partei-, Behörden- und Institutionsgrenzen betreiben wir bei den Entscheidungsträgern Lobbyarbeit und fördern damit die Rahmenbedingungen der Arbeit an den Auslandsschulen.

Verbandszeitschrift

Unsere Zeitschrift „Deutsche Lehrer im Ausland“ erscheint regelmäßig im Vierteljahresrhythmus. Sie berichtet über alle Felder der deutschen schulischen Arbeit im Ausland, sowie über ihre Einbettung in die Ziele der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik. Auch kritische Beiträge aktiver Auslandslehrkräfte tragen dazu bei, ein authentisches Bild des deutschen Auslandsschulwesens zu vermitteln.

Unterstützung und Beratung der Kolleginnen und Kollegen

Lobbyarbeit

Unabhängig von Partei-, Behörden- und Institutionsgrenzen betreiben wir bei den Entscheidungsträgern Lobbyarbeit und fördern damit die Rahmenbedingungen der Arbeit an den Auslandsschulen.

Verbandszeitschrift

Unsere Zeitschrift „Deutsche Lehrer im Ausland“ erscheint regelmäßig im Vierteljahresrhythmus. Sie berichtet über alle Felder der deutschen schulischen Arbeit im Ausland, sowie über ihre Einbettung in die Ziele der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik. Auch kritische Beiträge aktiver Auslandslehrkräfte tragen dazu bei, ein authentisches Bild des deutschen Auslandsschulwesens zu vermitteln.

Pädagogische Weiterentwicklung

Wir fördern Didaktik und Methodik von Deutsch als Fremdsprache (DaF) und deutschsprachigem Fachunterricht (DFU) durch praxisbezogene Artikel in unserer Verbandszeitschrift.

Hauptversammlung

Alle zwei Jahre findet eine Hauptversammlung statt. Es ist ein Forum, auf dem aktuelle Themen des Auslandsschulwesens und des interkulturellen Dialogs erörtert werden. An unserer Tagung nehmen traditionell alle wichtigen Akteure des Auslandsschulwesens teil. Im Rahmen der Hauptversammlung findet auch eine Mitgliederversammlung mit der Wahl des Vorstandes statt.

Zusammenarbeit mit der Zentralstelle für das Auslandschulwesen (ZfA)

Wir stehen in einem ständigen kritisch-konstruktiven Kontakt mit der ZfA und weiteren offiziellen Stellen, um im Interesse einer positiven Weiterentwicklung der Arbeitsbedingungen das Beste für die Kolleginnen und Kollegen auszuloten.

Pädagogische Weiterentwicklung

Wir fördern Didaktik und Methodik von Deutsch als Fremdsprache (DaF) und deutschsprachigem Fachunterricht (DFU) durch praxisbezogene Artikel in unserer Verbandszeitschrift.

Hauptversammlung

Alle zwei Jahre findet eine Hauptversammlung statt. Es ist ein Forum, auf dem aktuelle Themen des Auslandsschulwesens und des interkulturellen Dialogs erörtert werden. An unserer Tagung nehmen traditionell alle wichtigen Akteure des Auslandsschulwesens teil. Im Rahmen der Hauptversammlung findet auch eine Mitgliederversammlung mit der Wahl des Vorstandes statt.

Zusammenarbeit mit der Zentralstelle für das Auslandschulwesen (ZfA)

Wir stehen in einem ständigen kritisch-konstruktiven Kontakt mit der ZfA und weiteren offiziellen Stellen, um im Interesse einer positiven Weiterentwicklung der Arbeitsbedingungen das Beste für die Kolleginnen und Kollegen auszuloten.